Lucca

Luccavertrat in der romanischen Periode dank dem von Carrara im Überfluss gelieferten Marmor einen ganz bestimmten Typus von Bauten vertrat.

Mächtige alte Stadtmauern umgeben den Dom aus dem 13. Jahrhundert mit dem Grabmal der Ilaria del Carretto (von Jacopo della Quercia geschaffen), das romanisch-gotische Oratorium Santa Maria della Rosa, die Kirche San Michele mit der schönen Loggien-Fassade.

Via Fillungo, die schönste Strasse der Stadt, führt zum römischen Amphitheater, um das sich malerische Häuser aus dem Mittelalter gruppieren. Der charakteristischste mittelalterliche Stadtteil liegt bei Via de' Guidi; sie wird beherrscht vom Turm, auf dessen Spitze einige Baumkronen wie Büschel hervorragen.

   

Kontakt: e-mail

     Zurück nach der Homepage Toskana/Umbria

Ferienhäuser Toskana und Umbrien.